Reitkunst Erleben

Gerlinde Schnapperelle 

©2019 by Reitkunst Erleben.

IMG_2103.jpg
Fühle dich mit deinem Pferd innerlich verbunden wie nie zuvor. 

Ich zeige engagierten Pferdeliebhabern wie sie sich und ihr Pferd gemeinsam weiter entwickeln und ihre Partnerschaft vertiefen.

 

LEHRINHALTE - TOOLS FÜR EURE ENTWICKLUNG

Ich zeige dir wie du Ausbilder und Partner deines Pferdes wirst. Pädagogische Arbeit und Partnerschaft sind individuell auf euch zugeschnitten. Alle Tools die ich dir hier vorstelle ergebe ein rundes Trainingssystem mit dem du individuell trainieren kannst. Unterricht von der Stange findest du hier nicht.

Alle diese Bausteine lassen sich ganz einfach und logisch miteinander verbinden und greifen ineinander über und du kannst kreativ werden! 

BODENARBEIT

Körpersprachentraining

In der Bodenarbeit lernen Pferd und Mensch einen partnerschaftlichen und höflichen Umgang miteinander. Dabei entwickeln wir als Mensch unsere eigene Körperwahrnehmung und erfahren wie wir, mit unserem Körper, auf unser Pferd einwirken, sein Vertrauen gewinnen und zum Mitmachen motivieren. Zusätzlich beginnen wir unserem Pferd mit der Gerte umrahmende Hilfen verständlich zu machen. Mit Hilfe eines Kappzaumes lernen wir, mental und körperlich, in das Pferd hinein zu horchen, auf seinen Kopf und darüber seine Wirbelsäule einzuwirken. Auf Grundlage der hierbei entstandenen Kommunikation können wir die Reise zu Balance, Selbsthaltung, Seitengänge, Vorwärts und Versammlung beginnen.

Der Mensch schult sich in der Bodenarbeit selbst. Er lernt sin Pferd zu erfühlen, zu beobachten, zu führen und zu motivieren.

Bodenarbeit legt die Basis für die gesamte weitere Ausbildung. 

REITKUNST

Wissen, Übung, Wahrnehmung, Vorstellung und Intuition

Ein entspannter, zweckmäßiger und zugleich ästhetischer Sitz ist die Grundlage allen Reitens. Er ermöglicht dem Reiter eine feine und dezente Hilfengebung, die über den Rücken des Pferdes zu dessen Hinterfüßen wirkt. Ein solcher Sitz will erarbeitet und erfühlt werden. Hierfür sollten wir uns Zeit und Geduld lassen und uns keinesfalls unter Druck setzen. Der ausbalancierte Geist des Reiters spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. 
Auf Ihrem Weg zu einem fühlenden und flexibel einwirkenden Sitz und Geist möchte ich mit Ihnen zunächst die essentiellen Grundlagen erarbeiten und im weiteren Verlauf - angepasst an den Ausbildungsstand  von Reiter wie Pferd - immer weitere Feinheiten entwickeln. Diese sollen uns das Tor öffnen zu einem Reiten in Balance und Harmonie mit dem Pferd.
Über die theoretische wie praktische Auseinandersetzung mit dem Stellen, Biegen, Lösen, dem Geraderichten, dem Vorwärts und Rückwärts, dem Seitwärts  und dem Wenden können wir uns Schritt für Schritt dem Reiten als einer feinsinnigen Kunstform annähern.
So, wie das Pferd im Verlauf einer geduldigen Ausbildung es lernen kann, seinen Reiter über gewinkelte und federnde Hinterbeine bei losgelassen schwingenden Körper zu tragen, so  ist - bei entsprechender Anleitung , Übung und Selbstkontrolle—eine fein abgestimmte Führung Ihres Pferdes auf  Kandare ein Ziel, das kein Traum bleiben muss.

LONGIEREN / ADVANCED LUNGING

Durch viele Zufälle saß Bent Branderup g

ZIRKUSLEKTIONEN

Eine einfache und passende Zirkuslektion zum Pferd ist im nu erklärt. Wir habe ein klares Endziel vor Augen und lernen zügig die passenden Zwischenschritte, um an unser Ziel zu kommen. So können wir uns darin üben, einem roten Faden zu entwickeln und uns daran entlang zu hangeln.
Wir lernen, unsere Ziele zu erreichen indem wir unser Pferd effektiv motivieren und schnell auf den Punkt zu belohnen. Parallel lernt unser Pferd mitzudenken, Vorschläge zu machen und Interesse an den Ideen seines Besitzers zu finden.
Ich gebe keine separaten Unterrichtseinheiten zu diesem Thema bei Bedarf integrieren wir Zirkuslektionen allerdings gerne in den Unterricht.

 
IMG_0889.jpg
web10.jpg
IMG_1297_edited.jpg

HANDARBEIT

Mit der Hand spüren lernen und lehren zu spüren

In der Handarbeit lernen wir, vom Boden aus, die Aufgaben der Reiterhand kennen und das Pferd lernt diese zu verstehen.
Wir beschäftigen uns mit verschiedenen Möglichkeiten der Zügelführung und Rührpositionen sowie deren Vor-und Nachteilen. Die Zügelführung und Bewegungen der Hand werden wir detailliert besprechen und erarbeiten. Jeder Finger hat seine Aufgaben und jede Drehung des Handgelenkes kann einen oder mehr Zügel ansprechen.

Die Kommunikation kann nun feiner und feiner werden und der Kontakt zum Kopf des Pferdes wird zu einem beidseitigen Austausch an Informationen.

Wir können so beginnen unser Pferd vom Boden aus zu reiten. 
- Der Mensch lernt ohne eine Sitzhilfe eine klare Kommunikation mit seiner Hand zu entwickeln und seine Beweglichkeit zu verbessern.
- Das junge Pferd lernt in aller Ruhe die Hilfen der Reiterhand und ist später nicht überrascht und überfordert.
- Das Pferd in der Arbeit kann mehr Kraft in schwereren Lektionen für sich nutzen ohne direkt den Reite zu tragen.

Blickwinkel

Aus den in der Bodenarbeit erlernten Hilfen entwickeln wir einen nahtlosen Übergang zur Longenarbeit. Nun können wir mit unserem Pferd fein auf eine größere Distanz kommunizieren und unsere Arbeit in flotteren Gängen fortsetzen. Auch können wir dabei das Verhalten sowie die Bewegung des Pferdes aus einer anderen Position beobachten und analysieren. Mit dem Spiel zwischen den Seitengängen richteten wir unser Pferd gerade und arbeiten weiter an Balance und Losgelassenheit. Wir lernen Hilfen, exakt zu geben, um Muskelgruppen des Pferdes speziell anzusprechen und aufbauen zu können. Mit einer besseren Körperwahrnehmung von Pferd und Mensch beginnen wir unser Pferd mit unserem Körper zu versammeln und weitere versammelnde Hilfen hinzu zu fügen. Der Vorteil? Das Pferd kann jederzeit das unserem Rahmen und uns Feedback geben.

Was ist möglich?
Wie weit wir das Pferd an der Longe ausbilden entscheidet sich individuell nach den Fähigkeiten und Motivation von Pferd und Mensch. Versammlung, Schulparaden, Levaden und Pirouetten ist keine Grenze gesetzt.

LANGZÜGEL

Die Ausbildung der Hinterhand

In der Langzügelarbeit lernen Pferd und Mensch Zügelhilfen und Hilfen der Hand kennen. Vielleicht mit dem nahtlosen Übergang vom Longieren mit einer Longe oder direkt mit einem Langzügel.
Die Rührposition neben bzw. hinter der Kruppe gibt uns einen guten Blick über die Wirbelsäule des Pferdes. Wir können das Pferd aus einer wiederum neuen Perspektive arbeiten und verstehen. Sitzt der grundlegende Rahmen der Hilfegebung,so können wir beginnen in der Versammlung die Gelenke der Hinterhand verstärkt zu schulen, da wir, durch unsere Position zum Pferd, direkt auf dieses einwirken können.

Die Langzügelarbeit ist ein kleines Extra. Sie kann für das eine oder andere Thema ausgesprochen hilfreich sein. Leider ist diese Arbeit aber nicht ausnahmslos einsetzbar. Ist beispielsweise das Pferd zu groß oder der Mensch zu klein können Informationen durch den Langzügel nicht korrekt fließen.

"Lernen lernen" und "Lehren lernen"

 

WELCHER LERNTYP BIST DU?

Du entscheidest wie du mit mir deine Ziele erreichen wirst! 
Um dich optimal zu betreuen biete ich die meinen Unterricht in verschiedenen Formen an.

WOCHENSCHÜLER

Du willst ungestört mit intensiver und individueller Betreuung in der Ausbildung von dir und deinem Pferd weiter kommen?

Dann besuche uns als Wochenschüler mit oder ohne eigenem Pferd.

Für einen intensiven Einstieg in die Akademische Reitkunst, zur detaillierten Feinarbeit oder zur Prüfungsvorbereitung ist eine Trainingswoche ideal.

Ich erstelle mit dir einen Plan für eure nächsten Schritte und wir beginnen direkt mit der Umsetzung.

 

Eine Woche intensiv (Mo-Fr)

- Alle Themen sind individuell auf dich abgestimmt

- Wir erarbeiten einen Plan für die nächsten Schritte mit deinem Pferd

- 2x täglich praktischer Unterricht

- 2x Theorie Unterricht

- Du begleitest mich zu meine Schüler und ihr könnt euch austauschen

- Du schaust mir bei der Arbeit mit meinen Pferden über die Schulter

Je nach Wetter haben wir verschiedene Möglichkeiten dein Pferd optimal unter zu bringen.

Für die Versorgung deines Pferdes bist du verantwortlich.

 

Eine halbe Woche intensiv (Mi-Fr)


 

MOBILER UNTERRICHT

Für alle die den geballten Input suchen und auf ihrer Anlage trainieren möchten ist ein Wochenendkurs ideal.

Ich begleite dich alle 4 Wochen im Einzelunterricht an deinem Stall in gewohnter Umgebung.

Alle 4 Wochen? Reicht das? - Ja, mein Ziel ist es dich als Lehrer für dein Pferd zu coachen, deine Fähigkeiten und dein Wissen zu erweitern. Du wirst schnell merken, dass du die Zeiten zwischen unserem Unterricht benötigst um dich selbstständig in deinen Aufgaben zu entwickeln.

In jeder Einheit reflektieren wir gemeinsam die letzten Trainingseinheiten von dir und deinem Pferd, überprüfen deine Arbeit und gehen an die nächsten Schritte in eurer Ausbildung.

 

Aktuell fahre ich folgende Routen zu meinen Schülern:

- Frankfurt- Taunus - Wiesbaden

- Groß-Gerau - Nierstein - Mainz

- Weinheim - Mannheim - Altrip - Speyer - Haßloch

- Berg (Pfalz) - Mannheim - Grünstadt

- Sulzbach - Liederbach

- Trennfurt- Miltenberg

- Groß-Umstadt - Babenhausen - Hanau

- Dietzenbach - Rödermark

- Aschaffenburg - Niddatal - Langenselbod - Wächtersbach

Weitere Standorte sind in Planung, bitte Anfragen
 

WOCHENENDKURSE - REITKUNST

Für alle die den geballten Input suchen und auf ihrer Anlage trainieren möchten ist ein Wochenendkurs ideal.

Ihr habt einen speziellen Themenwunsch? Gerne! Wir sprechen ab welche Themen für euch gerade relevant sind. So kann ich die Theorie Einheiten auf euch abstimmen.

Bei einem Kurs unterrichte ich bis zu 6 Pferd-Reiter Paare in 2 Praxis und einer Theorieeinheit samstags bzw. einem Tageskurs. Bei einem Wochenendkurs erhalten alle Paare eine weitere Praxiseinheit, eine Theoriestunde, sowie eine Abschlussbesprechung um Hausaufgaben und Ideen abzustimmen.

Lass uns euer Potenzial entfalten!

WOCHENENDKURSE - FREIARBEIT

Du arbeitest schon im Sinne der akademischen Reitkunst und suchst einen neuen Impulsen?

Dann ist die freie Arbeit im Sinne der akademischen Reitkunst ein neues Projekt für dich und dein Pferd.
Du lernst, dein Pferd ohne Kappzaum, Zügel oder eine andere physische Verbindung zu trainieren.
Du entscheidest. ob du die freie Arbeit zur gemeinsamen Motivation, Verfeinerung eurer Kommunikation oder einem tieferen Verständnis eurer Hilfengebung nutzen möchtest.

In unserem Wochenendkurs werden wir Nah- und Fernziele genau erarbeiten, in Partnerübungen unsere Körpersprache verbessern, mit unseren Pferden die ersten Schritte erarbeiten und ein Trainingspaket für deine Arbeit zuhause schnüren.

ONLINE UNTERRICHT

Du brauchst neuen Input für deine Arbeit, aber du kommst nicht von deinem Hof runter und kannst keine fremden Trainer empfangen?

Online Unterricht hilft nicht und ist nicht individuell?

Von wegen! Wir besprechen jeden einzelnen Schritt, Bewegung oder Technik ganz genau durch, sehen uns zusammen Videos an oder machen Übungen vor der Kamera.

Geht nicht gibt es nicht. ;-)

Es ist ganz einfach!

  • Ich unterrichte dich Live in deiner Reithalle via Skyp oder zoom.

ODER

  • Du kannst mir ein Video zusenden und du wir besprechen Ideen, Problem und Lösungswege per Skype oder zoom. Mit neuen Hausaufgaben und Ideen kannst du bist zum nächsten Termin arbeiten.

LEHRPFERDE - VOM MEISTER LERNEN

Du möchtest dich ohne dein eigenes Pferd fortbilden, Bewegungsabläufe an einem geschulten Pferd erfahren oder deine Hilfengebung überprüfen?

Du hast Fragen wie:

  • Wie fühlt sich eine korrekte Stellung an und woran kann ich sie erkennen?

  • Wie fühlt sich ein Pferd in der Versammlung an? Woran erkenne ich sie?

  • Wie komme ich zum nächsten Schritt mit meinem Pferd? Wie soll es sich anfühlen?

  • Wie ist meine Körpersprache?

  • Versteht ein fremdes Pferd meine Hilfen?

Zusammen mit meinen Pferden zeigen ich dir die nächsten Schritte, gebe dir neue Bilder oder Gefühle für dein Training. Meist reicht schon ein kleiner Schubser ;-)

TEAM

„Nach unserer Überzeugung gibt es kein größeres und wirksameres Mittel zu wechselseitiger Bildung als das Zusammenarbeiten.“ 
(Johann Wolfgang von Goethe)

 

GERLINDE

Bereits als kleines Kind durfte ich ohne Sattel auf der Warmblutstute meiner Eltern durch Wald und Flur schaukeln. Meine Eltern ermöglichten mir schon ab der Grundschulzeit die Teilnahme an Reitunterricht in Dressur, Springen und Gelände unter professioneller Anleitung.
Mit unserem Isländer Kjarkur begann meine Wilde Jugend mit Wanderritten, Skijöring, Geländestrecken, Showauftritten und unzähligen Turnierschleifen. 
Nach einigen Jahren in der Turnierszene habe ich durch Kraki meine Liebe zur Akademischen Reitkunst entdeckt. Noch nie hat mich etwas so fasziniert.

  • Bent Branderup ® Trainer 

  • Wappenträgerin der Akademischen Reitkunst Nr. #109

    • Mehrmalige Praktika bei Bent Branderup

    • Mehrere jährliche Fortbildungen bei Bent Branderup in Dänemark, sowie als aktiver Reiter Seminaren in Deutschland 

    •  Fortbildung und Austausch bei anderen Ausbilder der Akademischen Reitkunst

  • Huforthopädin am Deutschen Institut für Huforthopädie nach Jochen Biernat (aktiv bis 2015)

  • Besuch von mehreren jährlichen Fortbildungen

  • IPZV Trainer C - Islandpferdesport

  • Fitnesstrainer Trainer B - BSA Akademie

  • ...

DAS SAGEN MEINE SCHÜLER ÜBER UNSERE GEMEINSAME ARBEIT

 

Corinna Knebel

„Energie ist ewige Freude“ William Blake

Doch woher, die Energie nehmen, wenn man sie nicht findet? Für diese Frage hatte ich lange keine Antwort. Mein Pony und ich taten uns aus verschiedenen Umständen schwer Energie zu zeigen und in eine gute Richtung zu lenken. Das änderte sich sehr rasch, als wir begannen Unterricht bei Gerlinde zu nehmen. Sie erkannte sofort unsere Defizite, aber auch unsere Stärken und lenkte uns in  eine gute Richtung. Mein Pony wurde Zusehens stolzer, energetischer und vor allem beweglicher. Ich lernte noch einmal sehr detailreich die biomechanischen Abläufe im Körper meines Ponys kennen. Gerlinde versteht es, komplizierte Abläufe sehr verständlich zu erklären und in den Unterricht einzubauen. Mein Wallach hat durch den Unterricht und die leicht verständlichen Hausaufgaben deutlich an Muskulatur gewonnen. Sein ganzer Bewegungsablauf ist harmonischer geworden. Gerlindes Unterricht ist sehr achtsam und empathisch. Sie versteht es, sehr individuell zu fördern ohne zu überfordern und lässt Raum für eigene Gedanken und Ideen. Es entsteht eine sehr geschützte Lernatmosphäre für Pferd und Reiter, die einen ganz neuen Zugang zum eigenen Pferd ermöglicht und neue Freude freisetzt. Die Beziehung zu meinem Pony hat sich unter Gerlindes Anleitung deutlich verbessert. Wir freuen uns auf jede weiter Einheit, in der wir zusammen dazulernen dürfen.

 
 

WOCHENENDSEMINAR MIT BENT BRANDERUP

18./19. Juli 2020

Ein Wochenende lang wird Bent Branderup in Theorie und Praxis Pferde und Reiter auf unterschiedlichen Level unterrichten. In der Theorie werden die Zusammenhänge der Anatomie, Hilfengebung und Pädagogik schlüssig zusammen gesetzt.

18./19. Juli 2020

18. Juli 2020

19. Juli 2020